Folge 7: Männerrunde Zürich – Teil 1

Die siebente Folge ist der erste Teil eines Gespräches, dass wir mit zwei Männern aus unserer Männergruppe geführt haben.
Dabei gehen wir folgenden Fragen auf den Grund:

  • Was bringt Männer dazu sich Männergruppen anzuschliessen?
  • Was sind die Nutzen von Männergruppen?
  • Was ist das „Mankind Project“?
  • Warum sind Übergangsrituale für junge Männer so wichtig?
  • Warum gibt es diese Übergangsrituale in unserer Kultur nicht mehr?
  • Was passiert, wenn dieser Übergang ins Erwachsensein nicht gelingt?

Den zweiten Teil dieser spannenden Konversation veröffentlichen wir nächsten Montag, hier gehen wir dem Thema Jugendgewalt tiefer auf den Grund.

MännerrundeEine Beschreibung zu Nils und Heinz findet ihr auf der Seite Über uns.
Diya befasst sich schon seit einigen Jahren mit der Männerarbeit, ist in mehreren Männergruppen tätig, war die treibende Kraft zur Gründung der offenen MKP-iGroup in Zürich und setzt sich sehr für die Etablierung der Organisation Boys to Men in der Schweiz ein.
Luzi ist Physiker, Unternehmensberater, Projektleiter, meditiert und beschäftigt sich seit bald zehn Jahren mit Themen von Viktor Frankl, Ken Wilber, David Deida und anderen. Er findet über die Männerarbeit seinen Weg vom Kopflastigen zum Bauchgefühl.

Podcast bei iTunes abonnieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: