Folge 8: Männerrunde Zürich – Teil 2

Folge 8 unseres Podcasts ist der zweite Teil eines Gespräches, dass wir mit zwei Männern aus unserer Männergruppe geführt haben.
Dabei gehen wir folgenden Fragen auf den Grund:

  • Sind die Gewaltausbrüche Jugendlicher, von denen wir immer wieder lesen, ein Zeichen dafür, dass es in unserer Gesellschaft keine bewussten Übergangsrituale mehr gibt?
  • Sind Übergangsrituale für Jugendliche ein Allheilmittel gegen Jugendgewalt?
  • Fehlt nur unseren Jugendlichen der Bezug zu Bewusstheit und Spiritualität, oder fängt es bei den Erwachsenen an?
  • Sind wir den Jugendlichen die richtigen Vorbilder?
  • Wie wichtig ist es eine Gemeinschaft aus Männern zu kreieren, um uns den Herausforderungen des Lebens zu stellen?

MännerrundeEine Beschreibung zu Nils und Heinz findet ihr auf der Seite Über uns.
Diya befasst sich schon seit einigen Jahren mit der Männerarbeit, ist in mehreren Männergruppen tätig, war die treibende Kraft zur Gründung der offenen MKP-iGroup in Zürich und setzt sich sehr für die Etablierung der Organisation Boys to Men in der Schweiz ein.
Luzi ist Physiker, Unternehmensberater, Projektleiter, meditiert und beschäftigt sich seit bald zehn Jahren mit Themen von Viktor Frankl, Ken Wilber, David Deida und anderen. Er findet über die Männerarbeit seinen Weg vom Kopflastigen zum Bauchgefühl.

Podcast bei iTunes abonnieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: