Folge 33: Felix Falkenhahn und Vivian Kolbe – Männerpräsenz

Körperarbeit und Präsenz sind in der Männerarbeit ein wichtiger Schwerpunkt. Viele Männer haben den Bezug zu ihrem Körper verloren und finden über die Arbeit an und mit ihrem Körper mehr zu sich. Durch zusätzliche Meditation finden sie den Bezug zu ihrer inneren Wahrheit und zur Präsenz.

Einige Punkte über die in diesem Interview gesprochen wird:

  • Die Bedeutung von Präsenz und Transparenz als Individuum und in der Gemeinschaft.
  • Was ist eine transpersonale Kultur und warum ist sie wichtig für Männer?
  • Wie können Männer Räume schaffen, in denen sie gemeinsam ihr höheres Potenzial entdecken?
  • Wie können wir das, was wir wirklich sind, in die Welt brigen?

Felix Falkenhahn ist Heilpraktiker in Berlin. Seit 1997 brachte ihn sein Leben zunehmend mit dem Thema Bewusstsein und
Heilung in Berührung. Verschiedenen Fortbildungen in Massage und Rebalancing© Körpertherapie folgten, eine 3,5-jährige Ausbildung zum Integrativen Körper- und Gestalttherapeuten sowie weitere Kurse in Prozessarbeit und ganzheitlichen Therapie-
formen. Sein Anliegen ist es, ein kraftvolles und freies Leben zu leben.

Mehr über Felix Falkenhahn findet ihr unter beruehrt-sein.eu

Vivian Kolbe, Osteopath, Heilpraktiker, Getalttherapeut und Trainer für transparente Kommunikation, wurde 1968 in Halifax, England geboren. Seit 1978 lebt er mit seiner Familie in Hamburg. Nach seiner betriebswirtschaftlichen Ausbildung kam er 1990 über Bioenergetik mit Massage in Kontakt. Dies führte zu großen Veränderungen in seinem Leben. Seitdem steht die Körperarbeit verbunden mit innerem Wachstum im Mittelpunkt seines Lebens.

Informationen zu Vivian Kolbe und seiner Arbeit findet ihr auf vivian-kolbe.de.

Podcast bei iTunes abonnieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: