Folge 49: Männer- und Frauen-Symposium in der Schweiz

Bereits zum 7. Mal findet auf der Schweibenalp das Frauen-Symposium statt. Das Pendant für die Männer, das Männer-Symposium, wird dieses Jahr zum 4. Mal im Seminarhaus Goldener Wind (Villa Unspunnen) abgehalten. Auch, weil die beiden Veranstaltungsorte nahe besamen sind, kommen die Männer und Frauen am zweiten Tag der Veranstaltung zusammen für bestimmte Rituale und Workshops.

Ich unterhielt mich mit Mirjam Lutz und Artemi Egorov, beide Mitorganisatoren der Symposien. Ich habe speziell sie Beide eingeladen, weil sie für mich eine jüngere Generation vertreten, die vielleicht mit neuen Themen unterwegs sind, als andere Männer und Frauen, die schon seit Jahrzehnten diese Arbeit machen.
Einige Themen, die wir in diesem Gespräch angerissen haben:

  • Was bedeutet Mann- und Frau-Sein für Menschen zwischen 30 und 40?
  • Was ist der Unterschied, wenn Männer und Frauen sich getrennt voneinander treffen?
  • Wie passt ein Symposium dieser Art in eine Zeit, wo Gender-Fluidity für manche immer wichtiger wird?

Mirjam Lutz und Artemi Egorov sind MitorganisatorInnen des schweizer Männer-, resp. Frauen Symposium. Beide sind schon einige Jahre aus unterschiedlichster Motivation mit dem Thema Mann-Sein/Frau-Sein unterwegs.

Mehr über die Symposien:
maennersymposium-schweiz.ch
frauensymposium-schweiz.ch

Mehr zu Mirjam Lutz: mirjamlutz.com

Mehr zu Artemi Egorov: artemi.ch

Podcast bei iTunes abonnieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: